Baustellenzeiterfassung

Zeit ist Geld – Wahrscheinlich ist diese Aussage in keiner Branche so zutreffend wie in der Baubranche. Neben dem Material ist die Arbeitszeit der Fachkräfte die wertvollste Ressource. Umso wichtiger ist es, diese möglichst genau mit einer Baustellen-zeiterfassung zu erfassen. Gleichzeitig sollte das Buchen der Zeiten durch die Arbeiter auf der Baustelle nur wenige Augenblicke in Anspruch nehmen und der Personalabteilung oder dem Controlling zugleich viel Arbeit durch individuell anpassbare Abläufe einsparen. Optimal für die Baustellenzeiterfassung ist demzufolge eine Lösung, deren sehr robuste und mobile Erfassungsgeräte schnell und intuitiv bedient werden können und deren Software flexibel auf die Bedürfnisse des Unternehmens eingestellt werden kann.

Anforderungen an eine Baustellenzeiterfassung

Mitarbeiter auf Baustelle erfasst Zeit

Erfassung auf der Baustelle
(Hardware)

  • Schnelle und einfache Erfassung der Zeiten
  • Robuste, mobile Hardware
  • Kabellose Geräte mit Batterie

Einfach und robust

Mitarbeiter im Büro bearbeitet erfasste Zeitdaten

Auswertung im Büro
(Software)

  • Zentrale Verwaltung aller Zeiterfassungsgeräte
  • Anlegen diverser Stundenkonten
  • Vergleich von Soll- und Ist-Zeiten
  • Urlaubsplanung
  • Schnittstelle zum Lohnbüro
  • Revisionssicherheit
  • Zollkonformität
  • Kombinierbar mit anderen Zeiterfassungstechnologien

Flexibel und individualisierbar

Robustes Terminal für die Baustellenzeiterfassung

Gesucht wird folglich ein möglichst widerstandsfähiges Gerät, an dem sich die Mitarbeiter einfach und schnell identifizieren können, um ihre Kommt- und Geht-Buchungen zu senden. Da auf Baustellen meist kein Internet und auch nicht immer Strom verfügbar sind, muss es zudem eine langlebige, autarke Stromversorgung besitzen und ohne Verkabelung und oder sonstigem Aufwand in Betrieb genommen werden können. Zudem muss es die Buchungsdaten an die Software der Baustellenzeiterfassung schicken.

Mit dem Chronos G2 bieten wir Ihnen exklusiv ein Gerät, das diese Anforderungen komplett erfüllt und eigens für die mobile Zeiterfassung in rauen Umgebungen entwickelt wurde. Durch Berührung des Kommt- oder Geht-Symbols wird das Gerät aus dem Energiesparmodus erweckt und der RFID-Reader für die entsprechende Buchung aktiviert. Anschließend identifiziert sich der Mitarbeiter mit einem RFID-Transponder am Gerät. Das Chronos sammelt die erfassten Buchungen und übermittelt diese zu individuell definierbaren Zeiten über Mobilfunk an die zentrale Zeiterfassungssoftware. Bei einmaliger Übermittlung pro Tag hält die austauschbare Batterie des G2 ca. drei Jahre.

Mobiles Terminal für Baustellenzeiterfassung

Vorteile im Überblick

Robuste Arbeitszeiterfassung (IP65) mit RFID-Leser und Langzeitbatterie
Sichere Übermittlung aller Buchungen via Mobilfunk
Einfache Nutzung ohne Installations- und Wartungsaufwand
Auswertung über zentrale Software

Alternative: Baustellenzeiterfassung am Smartphone

Alternativ zu einem separaten Terminal kann man auch das Mobiltelefon für die Baustellenzeiterfassung nutzen. Beispielsweise können sich die Mitarbeiter an einer über Smartphones erreichbare Webseite anmelden und dort ihre Kommt-, Geht- und Dienstgangsbuchungen absetzen. Zudem bietet ein solches Webportal die Möglichkeit für die Mitarbeiter, ihre Urlaube zu beantragen und ihre Salden (z.B. Überstunden, Urlaubstage usw.) einzusehen.

Der IDICS Desktop Web der Marke INCA® ist eine solche Softwarelösung, die auf iOS, Android und auch Windows Mobile lauffähig ist. Nach der Anmeldung am Portal muss der Mitarbeiter nur noch seine gewünschte Buchung auswählen und absetzen. Die Buchung wird in Echtzeit an die zentrale Software für Baustellenzeiterfassung weiter geleitet und verarbeitet.

Der Vorteil dieser Lösung besteht darin, dass die oftmals ohnehin vorhandenen Firmentelefone für die Baustellenzeiterfassung genutzt werden können. Vorsicht ist geboten, wenn die Mitarbeiter ihre privaten Geräte mit deren Datenverträgen nutzen sollen. Dies können die Mitarbeiter verweigern.

Baustellenzeiterfassung auf dem Handy

Vorteile im Überblick

Nutzung vorhandener Mobiltelefone
Intuitive Bedienung
Anzeige von Überstunden und Urlaubsanträge
Auswertung über zentrale Software

Zentrale Software für die Baustellenzeiterfassung

Während die Bedienung der Baustellenzeiterfassung für die Arbeiter am Einsatzort recht schnell und einfach vonstattengehen soll, stellen sich an die Software im Hintergrund ganz andere Anforderungen. Ein einfaches Sammeln der Zeitsalden ist nur in den wenigsten Fällen ausreichend. Neben den gesetzlichen und sonstigen Pausen müssen vor allem die Schicht- und Überstundenregelungen abgebildet werden können. Zudem müssen Schicht- und Feiertagszuschläge bei Arbeit in anderen Regionen in der Software für Baustellenzeiterfassung berücksichtigt werden können. Die erfassten Zeitpaare sollten automatisch nach den hinterlegten Regeln berechnet und ausgewertet werden und Reports auf Wunsch auch automatisch an den Mitarbeiter geschickt werden können. Wünschenswert wäre außerdem, in dieser Software gleich die Urlaube planen zu können. Nicht zuletzt muss das System natürlich revisionssicher sein und zollkonform arbeiten.

Mit der Software IDICS Zeiterfassung der Marke INCA® gibt es für diese Zwecke ein leistungsfähiges Werkzeug, das zudem die bereits beschriebenen mobilen Terminals und die Baustellenzeiterfassung am Mobiltelefon unterstützt. Zudem können am System auch stationäre Terminals für das Büro angeschlossen werden und auch die Zutrittskontrolle kann über diese Software erfolgen. Der Mitarbeiter der Personalabteilung, des Controllings oder der Geschäftsführung meldet sich über eine Software an seinem PC an der Baustellenzeiterfassung an und hat sofort Zugriff auf alle relevanten Informationen.

Software für die Baustellenzeiterfassung

Vorteile im Überblick

Automatisierte Verarbeitung der Zeitbuchungen
Automatische Berechnung von Pausen und Zuschlägen
Alle gängigen Arbeitszeitmodelle abbildbar
Integrierte Urlaubs- und Abwesenheitsplanung

Aufbau eines Systems zur Baustellenzeiterfassung

Das System für die Baustellenzeiterfassung kann entweder mit Mobiltelefonen, mit den mobilen Chronos-Terminals oder gemischt betrieben werden.

Beim Chronos werden die Zeitbuchungen an einem Terminal erfasst und über Mobilfunk an ein Portal übertragen, das die Informationen an die Zeiterfassungssoftware weiterreicht. Bei der Erfassung am Mobiltelefon werden die Zeiten über einen Webserver an die Software der Baustellenzeiterfassung weitergereicht.

In beiden Fällen verarbeitet die Software der Baustellenzeiterfassung die Buchungen entsprechend der hinterlegten Modelle und exportiert die gewünschten Auswertungen per Email oder über Schnittstellen.

Ein solches System für die Baustellenzeiterfassung kann sowohl als Cloudlösung in einem deutschen Rechenzentrum als auch als On-Premise-Lösung direkt beim Kunden betrieben werden. Während eine Cloudlösung den Vorteil bietet, dass sich der Kunde nie um die Pflege der Hardware oder Updates der Software kümmern muss und stets auf die aktuellste Softwareversion zurückgreifen kann, ist eine beim Kunden gehostete Lösung unabhängiger von Netzanbindung und unter Umständen etwas günstiger.

Preise

Sie haben die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Preismodellen, die sich wunderbar an Ihre Anforderungen anpassen lassen. Wir bieten Ihnen die Auswahlmöglichkeit zwischen Full-Service-Miete und Kauf des Systems.

1. Full-Service-Miete der Baustellenzeiterfassung

Bei der Full-Service-Miete richten wir gemeinsam mit Ihnen alle Ihre Arbeitszeitmodelle ein und übernehmen für Sie die Pflege der Daten Ihrer Baustellenzeiterfassung. Sie erhalten monatlich alle gewünschten Auswertungen bequem als PDF zugemailt. Ihre Mitarbeiter benötigen keine Schulung und Sie müssen auch keine IT-Infrastruktur vorhalten.

Im Rahmen der Full-Service-Miete erhält jeder Ihrer Mitarbeiter einen RFID-Transponder und/oder einen Zugang zum Webportal, um seine Arbeitszeiten buchen zu können. Zudem können Sie eine beliebige Anzahl an Chronos-Zeiterfassungsgeräten mieten. Sollte ein Gerät oder Transponder einmal defekt sein, helfen wir Ihnen im Rahmen eines Vorab-Austausches sofort und unkompliziert.

Monatliche KostenNettopreis je Position (zzgl. MwSt.)
je Mitarbeiter 10 EUR
je Handy-Lizenz2 EUR
je Chronos-Zeiterfassungsterminal 29 EUR
Baustellenzeiterfassung als Dienstleistung spart Zeit und Geld

2. Kauf der Baustellenzeiterfassung

Wenn Sie viele Mitarbeiter im Unternehmen haben, sich bei Ihnen ohnehin Mitarbeiter mit Lohnbuchhaltung beschäftigen oder Sie selbst die volle Kontrolle über die Baustellenzeiterfassung behalten möchten, bietet sich ein Kauf des Systems an.

Im Folgenden finden Sie zwei Beispielangebote:

Paket 2 Chronos 30 MA
5.440 EUR netto
– 30 Mitarbeiter
– 2 Chronos G2
(inkl. 36 Monate Mobilfunk)
– Software
– Installation
– Schulung
Paket Handy 20 MA
3.840 EUR netto
– 20 Mitarbeiter
– 20 Handy-Lizenzen
– Software
– Installation
– Schulung

Alle Preise verstehen sich als Nettopreise zzgl. gesetzlicher MwSt., Spesen und Wartungsvertrag.

Gern erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot. Bitte rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt für Fragen rund um die Baustellenzeiterfassung

Kontakt



Kontakt Tobias Hübner